Home
Haltung
Kontakte
DTK

Der Teckel ist der kleinste deutsche Jagdgebrauchshund und ein idealer Familien- und Begleithund.

Es gibt den Teckel in drei Haararten: Kurz ,- Lang- und Rauhhaar. In den Größen Normal, - Zwerg - und Kaninchenteckel.

Der Teckel ist ein sehr beliebter Jagd, - und Familienhund, seine Haltung ist problemlos, da er wenig Platz benötigt und sich sehr gut in die Familie einfügt.

Er lernt wie jeder andere Hund seine Lektionen, verlangt aber einen konsequenten Erzieher. Am wohlsten fühlt er sich im sozialen Familienverband. Er hat in der Regel eine gute Kondition und ist sehr bewegungsfreudig, ob im Urlaub oder zu Hause, Teckel sind einfach liebenswerte Begleiter. Sie gehören einer langlebigen Rasse an, 15 Jahre und älter sind keine Seltenheit, ob jung oder alt, Sie werden lange Freude an ihm haben.

So werden im DTK die Welpen tätowiert.
36 = Name des Züchters(Zwingers).
FV = Gruppenzugehörigkeit.
123 = Nummer des Teckels.
Die Gruppe Dorsten e.V. tätowiert mit EG.

Seit dem 01.01.2012 werden die Teckel nur noch mit einem Chip gekennzeichnet.

 

Gebiss des Teckel

Bei der Geburt unserer Teckelwelpen sind noch keine Zähne vorhanden, diese brechen ca. im Alter von 3-4 Wochen zuerst als Milchzähne im Unterkiefer durch, manchmal etwas früher. Das Milchgebiss sollte in der 6.- 7. Lebenswoche dann vollständige ausgebildet sein.
 

Das Milchgebiss besteht aus3 Milchinzisiven (Schneidezähne) im Oberkiefer
3 Milchinzisiven (Schneidezähne) im Unterkiefer
1 Milchcaninus (Fangzahn)  im Oberkiefer,  1 Milchcaninus (Fangzahn) im Unterkiefer
3 Milchprämolaren im Oberkiefer,   3 Milchprämolaren im Unterkiefer,

Ober- und Unterkiefer links und rechts jeweils aus:
3 Milchinzisiven (Schneidezähne), 
1 Milchcaninus (Fangzahn)
3 Milchprämolaren

 

Das vollständige, bleibende Gebiss des Hundes umfasst folgende Zähne:

Jeweils links und rechts im Oberkiefer:
3 Inzisiven (Schneidezähne)
1 Caninus (Fangzahn)
4 Prämolaren (Vorbackenzähne)
2 Molaren (Backenzähne)
Jeweils links und rechts im Unterkiefer:
3 Inzisiven
1 Caninus
4 Prämolaren
3 Molaren

 

Insgesamt befinden sich also im bleibenden, vollständigen Gebiss 42 Zähne, 20 im Oberkiefer und 22 im Unterkiefer. Sehr ausgeprägt und am größten sind hiervon die Fangzähne und die Reißzähne.
im Oberkiefer sind dies: der vierte Prämolar,
im Unterkiefer: der erste Molar).
Besonderer Beachtung ist dem Zahnbelag zu geben. Sollten sie ihren Teckel überwiegend mit Weichfutter füttern, geben sie ihm öfters etwas hartes zum kauen, dadurch reibt sich der Zahnbelag ab. In ganz schlimmen Fällen muss dieser vom Tierarzt entfernt werden, dabei wird der Teckel in Narkose gelegt. Achten Sie darauf das ihr Hund genug harte Nahrung bekommt.